Oma Ettas Klötenköm

 

 

Oma Ettas Klötenköm Logo

Dies also ist Oma Ettas

Oma Etta war eine gebürtige
Norddeicherin, die die halbe Stadt mit ihrem berühmten, hausgemachten Eierlikör versorgte.
Damit nette Menschen auch heute noch in den Genuss dieser Leckerei kommen, hat sie uns – nach reichlich Gebettel –  netterweise ihr Rezept verraten!! Was ich Ihnen jetzt natürlich nicht weitersagen darf 😉

Nur soviel sei gesagt: Sahne ist drin und Eigelb.

Nicht im Klötenköm wohnen Eiweiß, Milch, Sahnesteif, oder Puddingpulver

Nachdem wir endlich das Rezept hatten, sind wir in unserem Restaurant Kiebitzeck mit dem Klötenköm an den Start gegangen und haben sehr viele Menschen zu Oma Ettas Fans gemacht.
Als wir dann im Oktober 2018 die Kiebitzeckpforten für immer schlossen, mussten wir für den Klötenköm eine Ersatzheimat finden.
Denn es ist doch sehr gemein, erst die Menschheit anfüttern und dann die lange Nase zeigen. Die neue Heimat hat der Klötenköm jetzt bei Familie Wessels im Hafenrestaurant gefunden.
Dort wird er, wie es sich gehört, in kleinen Tässchen ausgeschenkt.

Klötenköm, Klötenkömtasse, Oma Ettas Klötenköm

Aber auch Frau Thomas, im Süße Sachen Laden, hat sich der Oma Etta angenommen und auch Familie Gillet in ihren Lebensmittelgeschäften, Gillet & Söhne und Loogster Koopmann kümmern sich um den Klötenköm.
Dort wird er in praktischen 0,5l Weckgläsern angeboten, damit man auch ein kleines Mitbringsel hat, für die Nachbarn, die die Katze hüten, oder für die Großeltern, die die Kinder füttern.

Oma Ettas Klötenköm Weckglas

Ob nun für die Blumen gießenden Nachbarn oder für den Eigenbedarf bleibt natürlich jedem selbst überlassen!

kurze Gebrauchsanweisung :

der Klötenköm kann gerne eiskalt
stehen, muss er aber nicht!
Haltbar ist er bei +25°
genauso lange, wie bei -10° .
Er wird nur bei +25°
flüssiger und muss dann tatsächlich
getrunken werden ….. 😉

Zum Abschluss sei aber noch mal gewarnt!
Selbst hartgesottene Seebären, die bei Windstärke 11 ums Kap Horn segelten, sind nach dem Genuss des Klötenköms von Bord getorkelt….

Dieser „Likör“ ist nix für Weicheier!!